Mongolei

Bildung spielt in der Mongolei eine große Rolle. Bildung ist den Mongolischen Familien sehr wichtig - auch den Nomadenfamilien. Aus verschiedenen Gesprächen mit mongolischen Freunden habe ich Informationen über die Geschichte der Bildung und über die Situation heute gesammelt. Eigentlich war es ein Auftrag im Rahmen eines Projektes der Tuareg-Frauenorganisation Tin Hinane aus Burkina Faso. Tin Hinane kümmert sich auch um Bildungsprojekte der Kinder der Tuareg. Sie wollten wissen, wie die Bildung der Kinder anderer Nomadenvölker organisiert wurde und wie die Schulen funktionieren. Da in der Mongolei noch viele Viehzüchter auf traditionelle Weise als Nomaden leben befragten wir mongolische Freunde aus Organisationen und Reiseunternehmen in der Mongolei, mit denen wir arbeiten und gaben diese Informationen an die Tuareg NGO Tin Hinane weiter.

Land: 
Mongolei

Bildung spielt in der Mongolei eine große Rolle. Bildung ist den Mongolischen Familien sehr wichtig - auch den Nomadenfamilien. Aus verschiedenen Gesprächen mit mongolischen Freunden habe ich Informationen über die Geschichte der Bildung und über die Situation heute gesammelt. Eigentlich war es ein Auftrag im Rahmen eines Projektes der Tuareg-Frauenorganisation Tin Hinane aus Burkina Faso. Tin Hinane kümmert sich auch um Bildungsprojekte der Kinder der Tuareg. Sie wollten wissen, wie die Bildung der Kinder anderer Nomadenvölker organisiert wurde und wie die Schulen funktionieren. Da in der Mongolei noch viele Viehzüchter auf traditionelle Weise als Nomaden leben befragten wir mongolische Freunde aus Organisationen und Reiseunternehmen in der Mongolei, mit denen wir arbeiten und gaben diese Informationen an die Tuareg NGO Tin Hinane weiter.

Land: 
Mongolei

Reisen ist das einzig taugliche gegen die Beschleunigung der Zeit.
Thomas Mann (1875 - 1955)

Das trifft heute umso mehr zu. Die Zeit scheint immer schneller zu rasen, auf uns stürmen täglich unendlich viele Nachrichten aus aller Welt ein, wir eilen durch den Tag, und wir versuchen immer mehr in einem Tag, einer Woche unterzubringen, zu bewältigen, zu arbeiten...
Und manchmal ist es dann richtig heilsam zu reisen - dorthin, wo die Uhren noch anders ticken. Dorthin, wo die Menschen noch halbwegs im Einklang mit den Jahreszeiten leben, im Einklang mit der Natur.
So jedenfalls erfahren wir es immer wieder, wenn wir in die Mongolei reisen und - kaum dass wir uns aus der Hauptstadt hinaus aufs Land begeben - in einer anderen Welt zu sein scheinen. Alles wird ruhiger, gemächlicher, Stress und Hektik fallen von uns ab und wir atmen auf, beginnen zu leben...

Reisen ist das einzig taugliche gegen die Beschleunigung der Zeit.
Thomas Mann (1875 - 1955)

Das trifft heute umso mehr zu. Die Zeit scheint immer schneller zu rasen, auf uns stürmen täglich unendlich viele Nachrichten aus aller Welt ein, wir eilen durch den Tag, und wir versuchen immer mehr in einem Tag, einer Woche unterzubringen, zu bewältigen, zu arbeiten...
Und manchmal ist es dann richtig heilsam zu reisen - dorthin, wo die Uhren noch anders ticken. Dorthin, wo die Menschen noch halbwegs im Einklang mit den Jahreszeiten leben, im Einklang mit der Natur.
So jedenfalls erfahren wir es immer wieder, wenn wir in die Mongolei reisen und - kaum dass wir uns aus der Hauptstadt hinaus aufs Land begeben - in einer anderen Welt zu sein scheinen. Alles wird ruhiger, gemächlicher, Stress und Hektik fallen von uns ab und wir atmen auf, beginnen zu leben...

Reisen ist das einzig taugliche gegen die Beschleunigung der Zeit.
Thomas Mann (1875 - 1955)

Das trifft heute umso mehr zu. Die Zeit scheint immer schneller zu rasen, auf uns stürmen täglich unendlich viele Nachrichten aus aller Welt ein, wir eilen durch den Tag, und wir versuchen immer mehr in einem Tag, einer Woche unterzubringen, zu bewältigen, zu arbeiten...
Und manchmal ist es dann richtig heilsam zu reisen - dorthin, wo die Uhren noch anders ticken. Dorthin, wo die Menschen noch halbwegs im Einklang mit den Jahreszeiten leben, im Einklang mit der Natur.
So jedenfalls erfahren wir es immer wieder, wenn wir in die Mongolei reisen und - kaum dass wir uns aus der Hauptstadt hinaus aufs Land begeben - in einer anderen Welt zu sein scheinen. Alles wird ruhiger, gemächlicher, Stress und Hektik fallen von uns ab und wir atmen auf, beginnen zu leben...

Reisen ist das einzig taugliche gegen die Beschleunigung der Zeit.
Thomas Mann (1875 - 1955)

Das trifft heute umso mehr zu. Die Zeit scheint immer schneller zu rasen, auf uns stürmen täglich unendlich viele Nachrichten aus aller Welt ein, wir eilen durch den Tag, und wir versuchen immer mehr in einem Tag, einer Woche unterzubringen, zu bewältigen, zu arbeiten...
Und manchmal ist es dann richtig heilsam zu reisen - dorthin, wo die Uhren noch anders ticken. Dorthin, wo die Menschen noch halbwegs im Einklang mit den Jahreszeiten leben, im Einklang mit der Natur.
So jedenfalls erfahren wir es immer wieder, wenn wir in die Mongolei reisen und - kaum dass wir uns aus der Hauptstadt hinaus aufs Land begeben - in einer anderen Welt zu sein scheinen. Alles wird ruhiger, gemächlicher, Stress und Hektik fallen von uns ab und wir atmen auf, beginnen zu leben...

Seiten

Partnerlinks