Mongolei

Die gemeinnützige Organisation 'World Garden Mongolia' hat sich ein großes Ziel gesetzt: Bäume für die Mongolei. Am Anfang war ein Traum: wie wäre es, wenn die Umwelt der Mongolei nachhaltig gesund bleibt - für die nachfolgenden Generationen... Wenn die Menschen es selbst in die Hand nehmen, ihre Umwelt und das Klima zu schützen... Ein Baum-Pflanz-Projekt wurde geboren: World Garden Mongolia.

Seit 5 Jahren arbeitet die Organisation nun mit viel Engagement daran, diesen World Garden Mongolia in die Wirklichkeit umzusetzen.

Land: 
Mongolei

Als Reiseveranstalterin, die seit 2005 ausgiebig die Mongolei bereist, war ich schon bei den verschiedensten Nomaden-Familien zu Gast. So habe ich das Glück, die unterschiedlichen Essgewohnheiten der Menschen in den verschiedenen Regionen kennengelernt und genossen zu haben. Von Anfang an hat mich das Essen in der Mongolei fasziniert. 

Land: 
Mongolei

Als Reiseveranstalterin, die seit 2005 ausgiebig die Mongolei bereist, war ich schon bei den verschiedensten Nomaden-Familien zu Gast. So habe ich das Glück, die unterschiedlichen Essgewohnheiten der Menschen in den verschiedenen Regionen kennengelernt und genossen zu haben. Von Anfang an hat mich das Essen in der Mongolei fasziniert. 

Land: 
Mongolei

Als Reiseveranstalterin, die seit 2005 ausgiebig die Mongolei bereist, war ich schon bei den verschiedensten Nomaden-Familien zu Gast. So habe ich das Glück, die unterschiedlichen Essgewohnheiten der Menschen in den verschiedenen Regionen kennengelernt und genossen zu haben. Von Anfang an hat mich das Essen in der Mongolei fasziniert. 

Land: 
Mongolei

Kia Ora Reisen ist seit vielen Jahren mit dem Dorf Khatgal am Khuvsgulsee verbunden.
Dort lebte der Künstler Michael Grey Wolf Guruev, der im Jahr 2006 aus Deutschland in die Mongolei ausgewandert war. Er lebte dort in einer Jurte und unterstützte die Einwohner von Khatgal mit seinen Malereien und bot Nähkurse für die Frauen an.
In den besonders harten Wintern 2008, 2009 und 2010 spendete er mit Hilfe von Kia Ora Reisen und Menschenrechte 3000 e.V. Geld für Heizmaterial und Grundnahrungsmitteln an die Bedürftigen von Khatgal und an die Schule!

Land: 
Mongolei

Kia Ora Reisen ist seit vielen Jahren mit dem Dorf Khatgal am Khuvsgulsee verbunden.
Dort lebte der Künstler Michael Grey Wolf Guruev, der im Jahr 2006 aus Deutschland in die Mongolei ausgewandert war. Er lebte dort in einer Jurte und unterstützte die Einwohner von Khatgal mit seinen Malereien und bot Nähkurse für die Frauen an.
In den besonders harten Wintern 2008, 2009 und 2010 spendete er mit Hilfe von Kia Ora Reisen und Menschenrechte 3000 e.V. Geld für Heizmaterial und Grundnahrungsmitteln an die Bedürftigen von Khatgal und an die Schule!

Land: 
Mongolei

Kia Ora Reisen ist seit vielen Jahren mit dem Dorf Khatgal am Khuvsgulsee verbunden.
Dort lebte der Künstler Michael Grey Wolf Guruev, der im Jahr 2006 aus Deutschland in die Mongolei ausgewandert war. Er lebte dort in einer Jurte und unterstützte die Einwohner von Khatgal mit seinen Malereien und bot Nähkurse für die Frauen an.
In den besonders harten Wintern 2008, 2009 und 2010 spendete er mit Hilfe von Kia Ora Reisen und Menschenrechte 3000 e.V. Geld für Heizmaterial und Grundnahrungsmitteln an die Bedürftigen von Khatgal und an die Schule!

Land: 
Mongolei

Seiten

Partnerlinks