Kia Ora Team

Gudrun Conrad: Inhaberin von Kia Ora Reisen...

Ich entdeckte sehr früh meine Liebe und Leidenschaft zum Reisen: immer unterwegs, immer neues entdecken und dabei eine so vielfältige und bunte Welt kennenzulernen – das waren die schönsten Zeiten in meiner Kindheit. Als Jugendliche kamen die ersten Kontakte mit den Menschen anderer Länder hinzu – lernen über andere Lebensweisen und Kulturen. Das Fernweh ergriff mich erst recht, als 1990 die Berliner Mauer fiel – und ich gründete 2003 das Reiseunternehmen Kia Ora Reisen. Der Name – die Begrüßung der Maori / Neuseeland – mein Fernwehland damals. 2005 erfüllte ich mir einen großen Traum – mit meiner Tochter reiste ich mit der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Ulan-Ude, der Hauptstadt der Republik Burjatien und weiter in die Mongolei. Durch ... Zeitzonen und ganz unterschiedliche Vegetationszonen, vorbei an den berühmten Städten Russlands und Sibiriens, über die riesigen sibirischen Flüsse..., und entlang des Baikalsees. Sibirien und die Mongolei – meine Traumziele seit der Kindheit – lassen mich seitdem nicht mehr los.
Alle Reisen erkunde und erarbeite ich selbst mit meinen mongolischen Partnern und seit 2011 mit meinem Lebenspartner, der schon 2007 der Leiter unserer Reise nach Kanada zu den Cree in Saskatchewan war. Wir erkunden gemeinsam die Reiserouten, die Unterkunftsmöglichkeiten und entdecken immer wieder neue Ziele.
Ebenso erschließe ich die Kia Ora Reisen in Sibirien und in Guatemala mit meinen einheimischen Partnern.
Ich bereiste bisher 6 x ausgiebig die Mongolei, 3 mal Russland – Baikalsee und Burjatien, Guatemala, mehrmals Kanada, viele europäische Länder, und in Afrika Mali, Burkina Faso, Tansania...
Ich bin Pädagogin und habe 6 Jahre als Lehrerin und Erzieherin gearbeitet. Anschließend arbeitete ich als Fremdsprachensekretärin und absolvierte ein Fernstudium ‚Kultur-Tourismus’ an der Fernuni Hagen.

Ankhzaya M.: Mongolei

ist von Anfang an unser mongolischer Partner auf allen Touren und Reiseleiter für einige der Kia Ora Reisen. Ausbildung in Deutschland, kehrte im Jahr 2000 in die Mongolei zurück und arbeitet seither im Tourismus. Zum Beispiel organisierte und führte er 2006 und 2007 unsere großen Oldtimer Touren durch die Mongolei, einmal mit 41, einmal mit 25 Fahrzeugen! Besonders einfühlsam geht er auf die Wünsche und Befindlichkeiten der Reisenden ein, er ist absolut zuverlässig und zeigt Ihnen sein Land so, dass Sie ein wirklich authentisches Erlebnis haben. Durch seine großartige Kenntnis des Landes, seine nomadischen Wurzeln und sein hervorragendes Organisationstalent fühlt man sich mit ihm unterwegs gut aufgehoben. Ankhzaya spricht sehr gut Deutsch und ist als Reiseleiter sehr erfahren – so bildet er eine Brücke zwischen den Kulturen.

Orgilmaa Zorig: Mongolei

unsere Partnerin seit 2011, ist auf Reisen in den Altai spezialisiert. Hier lebte sie 3 Jahre lang um zusammen mit Amelie Schenk ein Projekt zu betreuen. Sie ist in Deutschland ausgebildet und spricht hervorragend Deutsch. Durch ihre Kenntnis der deutschen und schweizerischen Kultur bildet sie eine Brücke zwischen den Kulturen der einheimischen Menschen der Mongolei und der Reisenden. Sie vermittelt unserern Reisenden das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit, einem authentischen Reiseerlebnis. Bereichert und glücklich kehren die Menschen nach Hause zurück. Orgi hat langjährige und vielfältige Erfahrung als Reiseleiterin und Reiseorganisatorin.

Julia Ananjewa: Baikalsee und Burjatien
Als Reiseleiterin unserer Reisen nach Burjatien hat sie viel Erfahrung. Die Reisen in Burjatien gehören zu den interessantesten, ist doch Sibirien für viele Europäer nahezu unbekannt. Julia spricht sehr gut Deutsch und leitet vor allem Gruppen aus dem deutschen Sprachraum. Sie ist sehr zuverlässig und durch ihre freundliche und umsichtige Art ist es ein Vergnügen mit ihr zu arbeiten und zu reisen. Sie organisiert unsere große Baikal-Trekkingtour und wir arbeiten seit 2007 mit ihr zusammen.
 

Wolfgang Sebon: Öko-Landferienhaus Kis-Balaton Nationalpark Ungarn
Er hat sein altes ungarisches Bauernhaus ökologisch saniert und vermietet es. Wolfgang Sebon ist Reiseleiter und Buchautor im und über den Kis-Balaton Nationalpark. Er kann viele Touren oft abseits der "Touristen-Highlights" empfehlen und bietet "Insider"-Touren rund um den Kis-Balaton an, die er selbst führt. In die streng geschützten Gebiete vermittelt er die geführten Nationalpark-Angebote, dort auch die Fotohütten, Bootstour.

Partnerlinks