Entdecke Nicaragua - Selbstfahrer-Reise

Entdecke Nicaragua selbst! Auf unserer für Sie vorbereiteten Route durch das mittelamerikanische Land erleben Sie die wichtigsten Städte und Regionen, ohne sich um Unterkunft, geführte Touren und ein Auto sorgen zu müssen - wir haben alles für Sie vorbereitet und reserviert. Mit einer Karte und Tourbeschreibung ausgerüstet, werden Sie viel Zeit und Freiraum haben, Städte, die Insel Ometepe, die Pazifikküste und den Regenwald zu erkunden. 2 Tage für selbst gewählte Touren oder Relaxing am Strand runden die Reise ab. Von Managua aus fahren Sie nach Matagalpa, einer Region mit erstaunlich reicher Fauna und Flora. Die Region hat immer eine wichtige Rolle in der Geschichte Nicaraguas gespielt. Matagalpa ist berühmt für seine Kaffeeplantagen, die Gemeinden der Indigenen spielen eine wichtige Rolle. Weiter geht es nach Léon und Granada. Unterwegs entdecken Sie auf zum Teil geführten Wanderungen Vulkane undbunte Märkte. Auf der Insel Ometepe im Nicaraguasee können Sie viel auf eigene Faust entdecken - zum Beispiel uralte Petroglyphen. San Juan del Sur und seine Umgebung an der Pazifikküste laden Sie am Ende der Reise zum Genießen und Relaxen ein.

Highlights:
Managua • Matagalpa und die Kaffeefarmen • die reiche Vogelwelt der nicaraguanischen Regenwälder • San Jacinto • Léon • Vulkan Momotombo • Granada • Masaya Vulkan Nationalpark • Apoyo Lagune • Nicaraguasee und Insel Ometepe • Pazifikküste und San Juan del Sur

Reisedauer: 
14 Tage
Reiseverlauf: 

1. Tag - Ankunft in Managua
Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel. In der Hauptstadt von Nicaragua leben fast 2 Mio. Menschen. Es gibt viele Theater, Restaurants, Bars, Kinos und Museen. Auf dem Roberto Huembes Platz können Sie einen typischen nicaraguanischen Markt erleben - mit gut gearbeiteten Souvenirs und Kunsthandwerk. Sie übernachten im Best Western Las Mercedes Managua

2. Tag - Matagalpa
Sie fahren mit Ihrem gemieteten Auto zur Finca Aguas del Arenal, die sich in den Bergen in der Nähe von Matagalpa befindet. Das deutsch-sprechende Team wird Sie dort begrüßen, Ihnen einige Informationen geben und das Mittagessen servieren. Am Nachmittag können Sie die Umgebung erkunden und bei einer Wanderung die spektakuläre Flora und Fauna kennenlernen. Matagalpa war einst ein Indigenes Dorf, die ‚Perle des Nordens‘ und liegt in einem engen Tal inmitten der grünen Berge des Nordens. Es bildet das Herz der Kaffeeproduktion des Landes, hat ein frisches angenehmes Klima. Hier gedeiht Bio-Kaffee, der in Fair Trade Projekten angebaut wird und die Indigenen Gemeinden spielen eine wichtige Rolle. Übernachtung im Hotel Aguas del Arenal am San Fernando Fluss.

3. Tag - Vogelbeobachtung
Am frühen Morgen brechen Sie zu einer Wanderung auf um die reiche Vogelwelt der Region zu beobachten.
Mittags Rückkehr ins Hotel, Mittagessen und anschließend freie Zeit.

4. Tag - Fahrt nach Léon
Fahrt nach Léon. Unterwegs können Sie einen Stopp in Matagalpa machen oder die Vulkanfelder San Jacinto besuchen. An die 20 kleine Krater kann man hier beobachten - mit kochendem Schlamm in allen Farben und Gerüchen. Die nahen Strände Poneloya und Las Penitas bieten schöne Möglichkeiten zum Relaxen, Schwimmen oder Surfen. Von Leon aus kann man auch die Vulkane im Norden erkunden und die Stadt Chinandega zu besuchen. Übernachtung im Hotel Austria.

5. Tag - City Tour Léon
Am Vormittag besichtigen Sie unter fachkundiger Führung die Stadt. Das historische Zentrum mit Architektur im Kolonialstil, die größte Kathedrale Mittelamerikas, Museen, die vielen bunten Kirchen und einige Wandgemälde aus der Zeit der Revolution stehen auf dem Programm. Die Stadt war ein Zentrum der revolutionären Kämpfe 1978/79. Das Projekt CIMAC (Umweltzentrum) erwartet Sie im Anschluss an die City Tour. Hier lernen Sie viel über die 4 Mikroklimata Nicaraguas. Wanderung (Dauer 2-3 Stunden). Wir raten davon ab, die Stadt montags oder sonntags zu besuchen, weil an diesen Tagen fast alle Sehenswürdigkeiten geschlossen sind!

6. Tag - Granada
Aufbruch nach Granada. Unterwegs besuchen Sie die berühmten Ruinen von Leon Viejo (UNESCO Weltkulturerbe
der Menschheit). Leon Viejo, das alte Leon, wurde bei einem Ausbruch des Vulkans Momotombo schwer zerstört und wurde deshalb an die Stelle des Indianerdorfes Subtiaba verlegt. Besuch des Masaya Vulkan Nationalparks mit geführter Wanderung zum Krater des aktiven Vulkans Santiago. Auf dem bunten traditionellen Kunsthandwerksmarkt von Masaya gibt es viel zu entdecken.. Freier Nachmittag in Granada.
Übernachtung im Hotel Alhambra im Central Park.

7. Tag - Freier Tag in Granada
Mit Ihrem Auto können Sie die Umgebung der Stadt nach Lust und Laune erkunden. Der majestätische Aussichtspunkt über der Apoyo Lagune von Catarina aus (kleines charakteristisches Städtchen) ist Ausgangspunkt für den Besuch von Juan de Oriente, bekannt für seine kostbare Handwerkskunst. In Juan de Oriente leben besonders viele Töpfer und bieten ihre feinen Keramikwerke an, eine schöne typische Atmosphäre macht den Stadtbesuch zu einem authentischen Erlebnis. Im Kratersee von Apoyo können Sie schwimmen oder Sie wandern durch das Urwaldgebiet mit einer beeindruckenden Vogelwelt. Übernachtung im gleichen Hotel.

8. Tag - San Jorge, Insel Ometepe
Ab San Jorge fahren Sie mit der Fähre über den Cocibolca, den Nicaragua See (größter See Mittelamerikas) zur Insel Ometepe. Sie enstand aus zwei noch aktiven Vulkanen von über 1600 m Höhe, dem Madera und dem Conception. Der Name stammt aus der aztekischen Sprache und bedeutet ‚zwei Hügel‘. Hier leben vor allem Bauern und auch Fischer. Von Moyogalpa Transfer zum Playa Santo Domingo, einem der schönsten Strände der Insel. Übernachtung in einem kleinen Hotel in Strandnähe, dem Charco Verde.

9. Tag - Freier Tag auf der Insel Ometepe
Fakultative Touren: z.B.geführte Touren ab 2 Personen zum Vulkan Maderas oder zum Vulkan Conception (pro Person ca. 25 USD), Reittouren oder auch Radtouren (Fahrradverleih) unternehmen oder eine Wanderung zum Wasserfall von San Ramon (geführt ab 2 Personen, ca. 25 USD/Person). Übernachtung im selben Hotel.

10. Tag - San Juan del Sur
Fahrt nach San Juan del Sur, einem Fischerdorf in der atemberaubenden Pazifikbucht. San Juan del Sur ist schon sehr bekannt bei Surfern, denn hier gibt es wunderbare Wellen. Die Küste ist sehenswert mit ihren schönen Stränden, den Bergen ringsum und dem Steilufer. So ist dieser Ort auch Ferienziel Nr. 1 der Einheimischen. Übernachtung im Hotel direkt am Strand, dem Pelican Eyes Resort & Spa.

11. u. 12. Tag - San Juan del Sur auf eigene Faust
Erleben Sie San Juan del Sur auf eigene Faust. Von August bis Januar kann man zum Beispiel bei La Flor Meeresschildkröten beobachten.

13. Tag - Rückfahrt nach Managua
Hier übernachten Sie wieder im Hotel Las Mercedes.
Rückgabe des Autos.

14. Tag - Transfer zum Flughafen und Heimreise

Preis: 
2.350,00 Euro p.P.
Leistungen: 

alle Übernachtungen wie im Reiseverlauf angegeben
FrühstückMittagessen am 2. und 3. Tag
Abendessen am 2. und 3. Tag
Transfers Managua Airport - Hotel und zurückgeführte Touren wie beschrieben: León City zu Fuß und Vogelbeobachtungs-Tour
Englisch-sprechender Guide (oder auf Anfrage Spanisch oder Deutsch) während der geführten Touren
Mietwagen, 4 x 4 Compact Suzuki Vitara (freie kmVersicherung, GPS)
Tickets für die Fähre (1st Class)
Transport des Autos mit der Fähre (Ometepe Island und zurück)
Informationsmappe mit Karten, Vouchers, detaillierter Tourbeschreibung
VAT / taxes
SympathieMagazin 'Nicaragua verstehen' (Infobroschüre)

Zusätzliche Kosten (optional): 

Internationale Flüge
Mahlzeiten die nicht im Programm stehen
Benzin
persönliche Ausgaben
optionale Touren und Aktivitäten
Trinkgelder

Während der Oster und Weihnachtstage gelten andere Tarife! Preise auf Anfrage!

Termine / Preise

individuell in der Zeit von Oktober bis April
Reisedauer: 
14 Tage
Gruppengröße: 
2 - 4 Teilnehmer
Preis: 
2.350,00 Euro p.P.

Reiseroute

Klima

Atmosfair
Klimarelevante Emissionen des Fluges: 
4.604 kg CO₂ ab Frankfurt
Freiwillige atmosfair-Spende für diese Reise: 
106,00 Euro

Partnerlinks