Katkari

Katkari werden auch teilweise Kathodiya genannt. Die Katkari haben ursprünglich als Nomaden in den Wäldern von Maharashtra gelebt. 1871 wurden sie unter dem Criminal Tribes Act einsortiert und sind das Stigma bis heute nicht wirklich losgeworden. Die Katkari sind spezialisiert auf das Sammeln und Verkaufen von Katechu, Feuerholz und Holzkohle. Ihr Wissen über den Wald ist sehr groß. Zum Waldschutz wurden ihnen diese Aktivitäten jedoch verboten und die Katkari mussten sich nach anderen Möglichkeiten umschauen. Heute sind viele von ihnen Tagelöhner ohne Landbesitz. Einige von ihnen sind nach Süd-Rajasthan gezogen, wo wir sie treffen. Sie verzehren als einige wenige Nagetiere wie Mäuse und Ratten. Das führt zu weiterer Ausgrenzung aus der hinduistischen Gemeinschaft.

Informationen zu Indigenen Völkern hier.

Partnerlinks