Burjaten

Die Burjaten sind ein mongolisches Volk südlich des Baikalsees. Sie leben hauptsächlich in der autonomen Republik Burjatien und in den Gebieten von Tschita und Irkutsk. Kleinere Gruppen leben in der Mongolei und der Volksrepublik China. Sie stellen die größte nationale Minderheit in Sibirien dar. Neben Buryatisch sprechen sie vor allem Russisch.

Buryatien ist ein Zentrum des Buddhismus in Russland. Der Buddhismus in Buryatien ist einer der Schätze der Weltkultur. Es wurde vor mehreren Jahrhunderten in Buryatien verbreitet und seitdem hat er mehrere Entwicklungsphasen durchlaufen. In allen Regionen der Republik gibt es buddhistische Tempel (Datsane). Die bekanntesten von ihnen sind der Ivolginsky Datsan, der Tamchinsky Datsan (einer der ältesten) sowie der Atsagatsky Datsan.

Die Buryaten haben viele nationale und traditionelle Feiertage, die zwei bekanntesten und allgemein gefeierten: Das traditionelle Neujahr nach dem östlichen Mondkalender - Sagaalgan, das bedeutet "Weißer Monat". Der zweite Feiertag ist Surharban, ein Kultur- und Sportfestival, bei dem die Teilnehmer an drei Sportarten teilnehmen: Bogenschießen, Buryat-Ringen, Pferderennen.
Beide sind dem Tsagaan Sar und dem Naadam Fest in der Mongolei sehr ähnlich.

Die Buryatische Küche ist vielfältig und sehr lecker: Der Hauptbestandteil der nationalen Buryat-Küche sind Fleischgerichte, berühmt sind "Buuzy", gefüllte gedämpfte Teigtaschen, die man überall bekommen kann. Dazu gibt es Salate und Süßspeisen (zum Beispiel mit Zedernnüssen). Neben der burjatischen Küche gibt es eine vielfältige nationale Küche wie die Baikal-Küche mit dem Omul, dem Fisch aus dem Baikalsee, der hier endemisch vorkommt. Er schmeckt ausgezeichnet und ist sehr gesund.

Unsere Reisen nach Buryatien finden Sie unter dem Reiseland Russland.

zum Beispiel:

Mongolei, Burjatien, Russland: Kulturelle Begegnungen und Naturschätze der Mongolei und des Baikalsees

Entlang der historischen Tee-Straße: vom Baikalsee bis zur Mongolei

(auch als Kombination mit der Reise "Mongolei - Entlang der Tee-Straße - Kulturreise zu den Tsaatan")

Partnerlinks