Vortrag über die Mongolei bei der MUNDOlogia in Freiburg

Mongolei - Mit Kind und Kamel unterwegs im Nomadenland   
ein Vortrag von Barbara Vetter und Vincent Heiland

präsentiert von der MUNDOLOGIA Freiburg

Sonntag, 6. März 2016, 14:30 Uhr - Paulussaal Freiburg

Eine Familie mit zwei Kindern ist mit Kamelen unterwegs durch die Mongolei. Sie möchte als Nomaden auf Zeit reisen und nahe an der ursprünglichen Lebensweise der Nomaden sein.
In dem Multimediavortrag mit hervorragenden Fotos sehen Sie endlos scheinende Grassteppen, Berglandschaften, Jurten (Gers) und erfahren eine Menge über Land und Leute.
Das Land in dem die Menschen noch als Nomaden leben - ihre Lebensgrundlage sind Schaf- und Ziegenherden und natürlich Pferde. In der Gobi und am Rande der Wüstengebiete gibt es Kamele - eins der typischen traditionellen Lasttiere der Mongolen. Fünf Monate ist die Familie unterwegs und lernt dabei den Alltag der Nomaden kennen, genießen ihre Gastfreundschaft und erfahren ein Leben mit der Natur. Bei Hitze, Hagel, heftigen Regenfällen, Schnee und Kälte wandern sie durch Steppen und Altaigebirge, Wüste und hügeliges Hochland, durch wilde Flüsse und an klaren Seen vorbei.

MUNDOLOGIA:
Barbara Vetter und Vincent Heiland präsentieren eine lebendige Reisereportage mit außergewöhnlicher Nähe zu den mongolischen Nomaden. Spannend berichten sie von ihren persönlichen Reiseerlebnissen und geben einen Einblick in den Alltag der Menschen. Original mongolische Musik, ausdrucksstarke Bilder, Filmsequenzen und Originaltöne machen diesen Vortrag zu einem kurzweiligen, informativen und sehr unterhaltsamen Erlebnis.

Bezug zu Land: 

Partnerlinks