Russland - das Land am Baikalsee: Burjatien

Burjatien ist ein sonniges Land. Die Sonne scheint hier 320 Tage im Jahr, was die Menschen in positive Stimmung und gute Laune versetzt! Sogar im Frost, wenn die Temperatur 40 Grad unter Null ist, leuchtet der blaue und grenzenlose Himmel mit einem hellen Schein der freundlichen „Burjatischen Sonne“. Die gastfreundlichen Burjaten erwarten Sie in ihrem wunderschönen Land zwischen Baikalsee und Mongolei. Die Republik Burjatien liegt im Föderationskreis Sibirien an der Grenze zur Mongolei. Sie umfasst das Ostufer des Baikalsees und reicht bis zum Jablonowygebirge.


 

Die einzigartige Natur Burjatiens

Die größten Flüsse Burjatiens sind die Selenga, der Bargusin und die Obere Angara. Der berühmte Baikalsee, das Chamar-Daban Gebirge, das Barguzintal mit dem Hochgebirgszug entlang des Baikalufers und die vielfältige Kultur des Landes machen Burjatien zu einem der schönsten Gebiete der Welt. Der Baikalsee ist der reinste See der Welt, der tiefste See und das größte Süßwasserreservoir.

Die Region ist ein einzigartiger Ort. Hunderte von Legenden und Geschichten sind mit dem Baikal verbunden. Die Einheimischen behandeln seine Pracht mit großem Respekt und Ehrfurcht. Die Natur des Sees ist so schön, das bezaubert jeden. Das Wasser des Baikalsees galt als heilsam, und mit seiner Hilfe behandelten die Menschen Krankheiten. Die Burjaten lieben ihr Land und sie sagen über Burjatien, es ist ein Ort, an dem sich jeder Mensch mit der Natur verbinden und zu seinen Wurzeln zurückkehren kann. 

Die Menschen der Republik Burjatien und ihre Gäste schätzen vor allem die saubere Luft und die Heilquellen. Mineralwasser, ökologisch saubere Produkte, auf dem Land der Burjaten produziert, einzigartige Flora und Fauna, eine Symbiose aus traditioneller und alternativer Medizin. Und das Wichtigste sind gastfreundliche und ehrliche Menschen, die jahrhundertealte Traditionen pflegen und sich freuen, ihre Bräuche auf ihrem Heimatland zu erhalten.

Feiertage in Burjatien

Die Burjaten haben viele nationale Feiertage, aber nur zwei von ihnen sind die am weitesten verbreiteten und allgemein gefeiert. Das erste ist das traditionelle Neujahr nach dem östlichen Mondkalender - Sagaalgan, das bedeutet übersetzt «Weißer Monat». Der zweite Feiertag ist Surharban, ein Kultur- und Sportfestival, bei dem die Teilnehmer an drei Sportarten teilnehmen: Bogenschießen, Buryat-Ringen, Pferderennen.

Die Menschen Burjatiens

Burjatien
ist eine Region in der mehr als 110 verschiedene Nationalitäten leben. Das ist einzigartig - und die Region am Baikalsee ist UNESCO Weltkulturerbe. Die Republik Burjatien befindet sich an der Kreuzung der Routen, die Russland mit Ländern Asiens verbinden, vor allem mit der Mongolei und China. Früher verlief hier die Great Tea Road/die Große Tee-Straße.

Kulinarik Burjatiens

Allein die burjatische Küche lohnt es schon, um nach Burjatien zu kommen und sich darin zu verlieben. Der Hauptbestandteil der nationalen Buryat-Küche sind Fleischgerichte. Zusammen mit einer Vielzahl von Würstchen, ist die burjatische Küche berühmt für solche Gerichte wie "Buuzy" (gedämpfte Teigtaschen), "Bühler" (Rinderbrühe), "Ubsun", "Khirmasa", "Hiime", "Khushuur", "Oreomog", "Shulen", "Salamat". Neben der burjatischen Küche gibt es eine so vielfältige nationale Küche wie die Baikal-Küche, wobei das Hauptgericht der Omul ist (eine Art Lachs), der endemisch im Baikal lebt, der schmackhafteste Fisch.

Unser Tipp: buchen Sie eine Reise an den Baikalsee und erkunden Sie die burjatische Süd-Ost-Region des "Sibirischen Meeres" - Russland - der Baikalsee und das Barguzin Tal: zu Gast in Natur und Kultur

Bezug zu Land: 

Partnerlinks