• Teilen Sie einige Tage das Leben der sibirischen Tofalar.
    Rentiernomade vom Volk der Tofalar in Sibirien durchquert mit seiner Herde den Fluss.
  • Erfahren Sie die Lebendigkeit und Vielfalt der Wüste Gobi in der Mongolei.
    Rote Sandsteinformation "Flammende Klippen" - Wüste Gobi, Mongolei.
  • Begegnen Sie mitten im Himalaya den Nomaden im Changthang in Ladakh.
    Nomadin mit ihrer Herde im Changthang in Ladakh, Himalaya Region in Indien.
  • Fühlen Sie sich willkommen bei den Lakota, Native Americans, USA.
    Henry Red Cloud mit der Büffelherde in South Dakota.
  • Essen Sie, tanzen Sie, lachen Sie mit den Burjaten am Baikal See.
    Burjatische Frauen mit der farbenprächtigen traditionellen Festkleidung in Ulan-Ude.
  • Wo kaum ein Mensch je hinkommt – besuchen Sie die Tamang und Raute in Nepal.
    Begegnung mit Angehörigen der Tamang in Nepal.
  • Schauen Sie einem kasachischen Adler tief in die Augen.
    Mongolei. Kasachischer Adlerjäger mit seinem Schützling.
  • Seien Sie zu Gast bei den Tsaatan in der mongolischen Taiga.
    Tsaatan-Frau mit Rentier vor dem Tschum. Rentiernomaden vom Volk der Tuwa in der Mongolei.

Kia Ora-Reisen - Zu Gast bei Nomaden und Indigenen Völkern

Mit Kia Ora reisen:
- nachhaltig (Umwelt- und sozial verantwortlich) - reisen Sie mit uns, wenn Sie Wert legen auf nachhaltige Lebensweise
- mit Interesse an Land und Leuten: andere Kulturen, andere Lebensweisen, andere Weltsichten
- in Verbundenheit mit der Natur

 

Kia Ora Reisen führt Sie an ausgewählte Ziele auf der ganzen Welt: zu den mongolischen Nomaden, Tuwa, Tsaatan und Kasachen in der Mongolei, zu den Kirgisen in Kyrgysztan, zu den Berbern in Marokko, Sie sind zu Gast bei Achuar in Ecuador, bei den Adivasi in Indien, bei den Menschen in Ladakh und in Nepal - auch hier haben wir gute Kontakte zu dem einzigen Volk, das nomadisch lebt. Mit Kia Ora Reisen lernen Sie Land und Leute kennen und tauchen ein in andere traditionelle Lebensweisen. Mit Kia Ora Reisen besuchen Sie Gemeinschaften der Maya in Guatemala, Burjaten und Ewenken am Baikalsee in Russland und Burjatien, Maori in Neuseeland. Durch diese behutsamen und nachhaltigen Reisen unterstützen Sie die Entscheidung der Menschen, traditionell leben zu können.

Schlüpfen Sie in eine andere Haut. Tauschen Sie Stadtwohnung gegen Jurte. Vergessen Sie Haustürschlüssel, Flachbildfernseher und Navi. Öffnen Sie Ihre Augen und Ohren für neue Welten, Gebräuche, Sprachen, Abenteuer und vor allem – für die Menschen. Wagen Sie sich in den Kosmos der indigenen Völker. Lernen Sie, staunen Sie, wundern Sie sich. Ihre Reise mit Kia Ora wird Sie bereichern und Ihnen einen neuen Blick auf die Welt schenken – und vielleicht auch auf sich selbst …

Kia Ora-Reisen steht für andere Kulturen: Nomaden und Indigene Völker, die ihre traditionelle Lebensweise pflegen.
Auf unseren Reisen 'lebt man mit ihnen am gleichen Feuer'.
Durch die authentische Art des Reisens bei Kia Ora erfahren Sie auch das ganz einfache Leben, 
entdecken Neues, Ursprüngliches, Unbequemes und - Wesentliches
.

Entdecken Sie eine Welt, die reich an alten traditionellen Kulturen und Lebensweisen ist.

  • Aktuelle Reisetipps

    Kameltrekking entlang alter Karawanenwege der Nomaden - vom Jebel Bani Gebirge in die Dünen der Sahara. Ein Trekking mit unserem Berber-Team in die Stille der Dünen und zu Nomadenfamilien. Wir wandern entlang des steinernen Flusses mit seinen zahlreichen Wasserlöchern und erreichen das Nomadengebiet von Tafraout, wo wir Oasen, Gärten und eine kleine Ansiedlung sowie die Nomadenschule besuchen können. Wir verlassen die Bergwelt des Jebel Bani und durchqueren die Dünengebiete. Unterwegs entdecken wir Höhlen und können uralte Felsmalereien bewundern.

    Marokko Kameltrekking
  • Aktuelle Reisetipps

    Bequeme Entdeckungsreise in Hotels der guten Mittelklasse durch ein Land, dessen einzigartige Natur die Einwohner geprägt hat. Neben Landschaften und Natur ist der Besuch im Langhaus der Maori einer der Höhepunkte unserer Reise. Nur Familienmitglieder sind im Langhaus willkommen, d.h. um einzutreten werden wir vorher zeremoniell in die Familie aufgenommen. Ein einzigartiges, bewegendes Erlebnis, das keinen touristischen Charakter hat.

  • Aktuelle Reisetipps

    Die Rentiernomaden der Mongolei leben ganz im Norden des Landes – in der Nähe des Khuvsgul Sees. Schon die Reise durch die Mongolei erlebenisreich und voller Abwechslung in Landschaft und Kutlru.  Dann reiten Sie durch Taigawald zum Sommerlager der Tsaatan und verbringen hier mit ihnen mehrere Tage. Sie haben die Gelegenheit, eine ganz andere Lebensweise kennenzulernen und einzutauchen in ein naturnahes Leben, in dem sich alles um das Rentier dreht. Die Familien, bei denen wir bei der Reise zu Gast sind, kennen wir sehr gut und besuchen sie seit Jahren immer wieder.

    Rentier-Nomadin in der Mongolei vom Volk der Dukha/Tsaatan melkt ein Ren. (Foto: Frank Riedinger)
  • Aktuelle Reisetipps

    Diese Reise führt Sie zu den Semi-Nomaden, Brokpa, nach Merak und Sakteng in Ostbhutan. Die Brokpa sind Yak- und Schafzüchter und tauschen auf jährlichen, saisonalen Wanderungen mit den Menschen der niederen Regionen Butter, Käse, Wolle und Fleisch (Transhumanze). Im Gegenzug bekommen sie dafür Reis, Mais und andere notwendige Produkte. Sie sprechen eine eigenständige Sprache, Jyokha („Sprache der Viehhüter“) und besitzen eine spezielle Tracht, hergestellt aus Schaf-und Yakwolle.

  • Aktuelle Reisetipps

    Wir möchten mit dieser Tour ein neues Trekking-Ziel anbieten, das auch für die einheimischen Menschen etwas bringt - eine Tour mit sozialen Aspekten. Die östliche Region von Nepal ist eines der isoliertesten Gegenden des Nepalesischen Himalaya. Nur wenige Ausländer kamen in den letzten Jahren hierher. Der Ganesh Himal ist benannt nach dem elefantenköpfigen Gottes der Hindu-Religion. Natur, freundliche Menschen und mächtige Berggipfel - das Panorama des Himalaya - das ist Nepal.

Kia Ora Reisen - wir sind Reiseveranstalter aus der Überzeugung, dass ein verantwortungsvoller und guter Tourismus möglich ist.
Wir ermöglichen nachhaltigen Tourismus gemeinsam mit den Menschen, die wir besuchen, und das seit 2003.

Warum Indigene und Nomaden? Das lesen Sie hier.

  • Beliebte Reisen

    Diese Reise als Teil der Nomadentrilogie führt Sie in das Gebiet des Changthangs. Da dieses so hoch ist, geschieht die Annäherung langsam und Schritt für Schritt. Bei dieser Reise lernen Sie die ladakhische Nomadenkultur kennen, die Traditionen und Wandlungen durch die Moderne – und auch die Verflechtungen mit den Menschen ihrer Region und Drumherum. Der Prozess der Pashminagewinnung und -verarbeitung spielt eine große Rolle, da er einen großen Teil des Einkommens der Nomaden ausmacht.

    Nomadin mit ihrer Herde im Changthang in Ladakh, Himalaya Region in Indien.
  • Beliebte Reisen

    Kombination Trekking, Homestay und Kultur: Kathmandu, pulsierende Hauptstadt mit unzähligen Kulturschätzen, Trekking im Vorgebirge des Annapurna-Massivs, idyllisches Pokhara und Sarangkot - zu Gast bei einer Bauernfamilie in einem abgelegenen Bergdorf; Einblick in das tägliche Leben der Menschen durch Mithilfe bei verschiedenen Arbeiten (Landwirtschaft, Schule, Gesundheitszentrum), Besuch eines Frauenförderungsprogrammes

  • Beliebte Reisen

    Die Reise zu und mit den Nomaden der Mongolei ist eine von 3 Reisen in unserer Nomaden-Trilogie. 3 Reiseveranstalterinnen, 3 Nomaden-Reisen: Mongolei, Ladakh und Bhutan. Nomaden - das sind in der Mongolei hauptsächlich die Viehzüchter. Sie selber nennen sich nicht Nomaden. Sie wechseln ca 4 x im Jahr den Ort, je nach Jahreszeit ziehen sie um in die besten Weidegebiete für ihr Vieh. Erfahren Sie, wie die Nomaden leben und leben Sie eine zeitlang mit ihnen. Sie besuchen unterschiedliche Familien, die hauptsächlich Pferde oder Yaks haben, auch Kamelzüchter sind dabei.

    Mongolischer Nomade heißt uns in seiner Jurte willkommen.
  • Beliebte Reisen

    Unsere Reise führt Sie nach Laos und Kambodscha. Sie sind zu Gast bei Angehörigen des Volkes der Hmong und der Khmu. In Laos erleben Sie dichte tropische Monsunwälder mit Kalksteinformationen, viele als Nationalparks geschützt, Flüsse, die für touristische Routen benutzt werden können, wie der große Mekongfluss oder Nam Ou. Die Vielfalt der ethnischen Minderheiten, die vor allem im Norden des Landes beheimatet sind, ist beeindruckend und interessant ihre Lebensweise und Traditionen, ihre Handwerkskunst vor allem. Dann reisen Sie weiter nach Kambodscha...

  • Beliebte Reisen

    Die Rentiernomaden der Mongolei leben ganz im Norden des Landes – in der Nähe des Khuvsgul Sees. Schon die Reise durch die Mongolei erlebenisreich und voller Abwechslung in Landschaft und Kutlru.  Dann reiten Sie durch Taigawald zum Sommerlager der Tsaatan und verbringen hier mit ihnen mehrere Tage. Sie haben die Gelegenheit, eine ganz andere Lebensweise kennenzulernen und einzutauchen in ein naturnahes Leben, in dem sich alles um das Rentier dreht. Die Familien, bei denen wir bei der Reise zu Gast sind, kennen wir sehr gut und besuchen sie seit Jahren immer wieder.

    Rentier-Nomadin in der Mongolei vom Volk der Dukha/Tsaatan melkt ein Ren. (Foto: Frank Riedinger)

Kia Ora! Willkommen! Fragen Sie an:

0761 477 4323 oder mail [at] kia-ora-reisen.de - ich berate Sie persönlich zu unseren Gruppenreisen.

Möchten Sie individuell verreisen? Fragen Sie an - wenn Sie eine private oder individuelle Reise möchten - arbeiten Ihnen Ihre Wunschreise aus und führen Ihre Wunschreise mit allem Service durch, der Ihnen eine besondere individuelle Reise ermöglicht.

Lernen Sie uns persönlich kennen:

Persönliche Beratungstermine in Freiburg nach Vereinbarung.
 

Vorträge:

geplant Herbst 2019 - Freiburg
geplant Herbst / Winter 2019/2020 in Halle und Dresden gemeinsam mit Frank Riedinger "Der Baikalsee"

 

Datenschutzerklärung