über uns

Kia Ora - willkommen!


Unser Name - Kia ora [kĩora] ist eine der traditionellen Begrüßungen der Māori, eines indigenen Volkes Neuseelands.

Auch Mongolen sind ein indigenes Volk, so wie Burjaten und Ewenken – in Asien, so wie Maya und First Nations Amerikas, so wie Maasai und Hadzabe in Tansania.

Neuseeland war mein Fernweh-Land zur Zeit, als ich mein Reiseunternehmen gründete. Kia Ora – die Begrüßung der Maori – finde ich schön und klangvoll als Namen für ein Reiseunternehmen, mit dem wir zu den Menschen reisen. Wir begegnen ihnen, begrüßen sie, werden begrüßt und lernen von ihnen – (er)leben ein Stück weit ihren Alltag mit.
Begrüßen – das ist auch für die Mongolen nicht nur ein Gruß oder ein Willkommen, es ist eine persönliche Begegnung, die mit einem ausgiebigen Ritual dem Gast und dem Gastgeber gegenseitigen Respekt zum Ausdruck bringt und Zuwendung bedeutet. In der Mongolei sagt man Sain bainaa uu (sprich: sainbeinuu).

Kia Ora wird bei den Maori sowohl zur Begrüßung als auch zum Abschied verwendet. Wörtlich bedeutet Kia Ora in etwa Mögest du gesund sein oder möge es dir gutgehen.
So ist es auch mit Kia Ora Reisen: wir begrüßen Sie als unsere Reisenden und wir reisen mit Ihnen zu den einheimischen Menschen in unseren Reiseländern.

Gesund sein – das wünschen wir allen – den Reisenden und den ‚Bereisten’ und unserer Umwelt.
Es soll ihnen gut gehen – Ihnen auf Ihrer Reise und den Menschen, denen Sie auf den Reisen begegnen. Wir versuchen dazu beizutragen, dass es auch den Menschen in unseren Reiseländern gut geht, heute und auch in Zukunft.

Und Sie sollen glücklich und bereichert nach Hause zurückkehren. Das ist für uns ein vorrangiges Ziel. Danke schön – Kia Ora.
Unter den Maori selbst wird Kia Ora auch im Sinne von Danke schön oder auch als zustimmendes Wort beim Zuhören Anderer benutzt.

Es bedeutet auch Zustimmung: Ja – zum authentischen Reisen, zu den Reisenden, zu den Einheimischen –  und auch ein Ja zu den Menschen der Indigenen Völker.
 

Authentisch reisen

  • in die bereisten Regionen nicht europäische Maßstäbe zu importieren, sondern
  • mit den Partnern vor Ort angemessene Reisen zu gestalten, von denen auch die Menschen vor Ort im Sinne von fair trade profitieren,
  • und eine möglichst intakte Natur und Umwelt zu bewahren.
     

Vorteile
 

  • garantierte Reisen ab 2 Personen
  • einheimische, deutschsprachige Reiseleitung
  • Beratung von Spezialistin

 

Hochwertige Reisen

Kia Ora – authentisch reisen veranstaltet seit 2003 Reisen zu Indigenen.
Wir gestalten die Reisen gemeinsam mit den Menschen vor Ort.
Die Leistungen bezahlen wir selbstverständlich fair.
Der Reisende, der als Gast kommt und die Gastfreundschaft der Menschen genießt begegnet ihnen auf Augenhöhe.
Dadurch ist ein Kultur-Austausch möglich. Unser Anliegen ist es auch, voneinander lernen zu können.
In diesem Sinne veranstalten wir Ethnokulturreisen - um die Kulturen der Indigenen bekannt zu machen und dadurch bewahren zu helfen.

Qualität und Komfort

Die Ansprüche und Bedürfnisse unserer Gäste sind uns sehr wichtig: Komfort (im Rahmen des möglichen), Hygiene und Sicherheit werden auf unseren Reisen gewährleistet. Wir und unsere Partner stellen uns während der Reisen auf Ihre individuellen Befindlichkeiten und Bedürfnisse ein. Es ist spannend und aufregend, anderen Kulturen zu begegnen, einzutauchen in ein anderes Lebensgefühl. Wir helfen Ihnen dabei und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Vegetarier oder Personen mit besonderen Ansprüchen (z.B. Allergiker) können natürlich entsprechende Mahlzeiten buchen.

Für Rundreisen wählen wir landestypische aber hochwertige Hotels mit Charme für Sie aus, wann immer möglich von Einheimischen geführte Hotels. In der Mongolei sind Sie auch bei den Nomadenfamilien zu Gast - übernachten werden Sie in einem separaten Ger oder im Zelt.
Vor allem in Sibirien haben wir oft Unterkünfte bei einheimischen Familien.
Unsere Reisen in die Mongolei beinhalten vor allem Übernachtungen im Ger (Jurte)-Camp oder im Zelt, in den Provinzstädten und in Ulaanbaatar übernachten wir auch in Hotels oder Gästehäusern.

Unterwegs in der Mongolei sowie bei Trekkings kochen wir meist selbst für Sie. Wenn Sie bei Nomaden zu Gast sind, haben Sie die Möglichkeit, mit ihnen zu essen.
In der Stadt haben wir die Mahlzeiten in ausgewählten Restaurants eingeplant, die vor allem einheimische und regionale Produkte verarbeiten.
 

Elemente unserer Reisen

  • Nomadische Behausungen und landestypische Unterkünfte
  • Wandern und Trekking mit Tieren (Pferde, Kamele, Yaks, Esel, Maultiere)
  • Kommunikation, Musik und Bildende Kunst, Kulturerlebnis, Geschichte
  • Naturerlebnis auf Wanderungen, einfaches Leben in Camps, Reittrekking, Kanutouren MIT Einheimischen
  • Besuch von Kooperativen (Handwerk, Kunsthandwerk, Naturprodukte wie Kaffee und Kakao...) und Workshops dort
  • Besuch von sozialen Projekten
  • Wohnen bei Familien (homestay - Übernachten, Mahlzeiten, Austausch)
  • Besuch von Klöstern und Aufenthalt in ausgewählten Klöstern
  • Besuch von Kulturstätten
  • landestypisches Essen, gemeinsames Kochen, vor allem mit einheimischen, lokalen Produkten
     

Während der Reise

Reiseleiter

Unsere Reiseleiter sind Kulturvermittler, die Ihnen das scheinbar Fremde, Unverständliche und Widersprüchliche sichtbar und verständlich machen, Klischees und Vorurteile abbauen, Mut machen, sich auf das 'Fremde'/Neue einzulassen oder Hilfestellung geben für eigenständige Unternehmungen und Erfahrungen auch außerhalb des ‚Programmes’.

Bewusst Reisen 
  • Wir sind offen für andere Menschen und Kulturen - und vermitteln Ihnen bei vielen Begegnungen viel von der Kultur im Reiseland.
  • Wir verstehen kulturelle Hintergründe, persönliche Erwartungen und Verhaltensweisen der Reisenden
  • Wir machen das Alltagsleben im Gastland verständlich
  • Wir begreifen entwicklungspolitische Zusammenhänge und vermitteln sie den Reisenden auf verständliche Weise
  • Wir besuchen keine sehr sensiblen Gebiete wie streng geschützte Regionen oder isoliert lebende Völker, bzw. Völker oder Gruppen, die keine Touristen wünschen.
  • Wir besuchen keine „kulturellen Veranstaltungen“, die als touristische Attraktionen aufbereitet und durchgeführt werden. Wir respektieren, wenn bei Feierlichkeiten oder rituellen Veranstaltungen der Einheimischen keine Touristen erwünscht sind. Esoterische Themen im Sinne von der touristischen Ausbeutung religiöser Bräuche oder Aufsuchen heiliger Gebiete kommen im Angebot von Kia Ora – authentisch reisen nicht vor.
     

Bewusstes Reisen und soziales Engagement

Mongolei und Sibirien

Kia Ora Reisen führt die Arbeit am Indigenen Kulturzentrum weiter, das Michail Grey Wolf Guruev ins Leben gerufen hatte:

"Blue Reindeer" haben wir es genannt.

Ein Projekt zum Bewahren der Traditionen der Kulturen der 'kleinen Völker Nord-Asiens" in einem ausbildenden Kulturzentrum und Aufbau eines Museums für Kunst und traditionelles Handwerk der Indigenen Völker Sibiriens (Russland und Burjatien) am Baikalsee.  Dieses Projekt können Sie auch unterstützen - zum Beispiel durch eine Reise in die Mongolei oder nach Burjatien oder Russland zum Baikalsee. Bitte fordern Sie Informationen bei uns an. Mehr dazu auch unter Menschenrechte 3000 e.V.

Gudrun Wippel arbeitet seit 2009 bei MENSCHENRECHTE 3000 e.V. (Freiburg) Hier erfahren Sie mehr: www.menschenrechte3000.de  - über Menschenrechte und Indigene Völker, über unsere Tätigkeit und Aktionen. Wir freuen uns auch, wenn Sie sich an unserer Arbeit beteiligen wollen.

Partnerlinks

Schlüpfen Sie in eine andere Haut. Tauschen Sie Stadtwohnung gegen Jurte. Vergessen Sie Haustürschlüssel, Flachbildfernseher und Navi. Öffnen Sie Ihre Augen und Ohren für neue Welten, Gebräuche, Sprachen, Abenteuer und vor allem – für die Menschen. 

Wagen Sie sich in den Kosmos der indigenen Völker. Lernen Sie, staunen Sie, wundern Sie sich. Ihre Reise wird Sie bereichern und Ihnen einen neuen Blick auf die Welt schenken – und vielleicht auch auf sich selbst …

Kia Ora bringt Ihnen das Leben der indigenen Völker näher – in der Mongolei, in Russland, Guatemala, USA, Kanada oder Nepal. Ob Begegnungsreise, Wandern, Reittrekking oder Fahrradreise –immer mit einheimischer und deutschsprachiger Reiseleitung. Immer in kleinsten Gruppen. Immer im Einklang mit den Menschen vor Ort. Immer umweltschonend, nachhaltig und fair. Und immer faszinierend.