“DOBRO POZHALOVAT’ ” - Добро Пожаловать!
(Herzlich willkommen!)
Willkommen in Sibirien, bei Ewenken, Tofalar, Burjaten und Itelmenen - und natürlich auch bei den Russischen Einwohnern. Sibirien ist wunderschön und sehr vielfältig. Rentierzüchter wie Nenzen, Ewenen und Ewenken sind in...

Mit den Tofalar durch die Taiga - Sommerlager und Rentierfest

Außergewöhnliche Reise zu dem kleinen Rentiernomadenvolk in der Taiga! Wunderbar für alle, die sich für die sibirischen Völker interessieren, die Natur lieben und neugierig auf andere Lebensweisen sind.  Wir haben die seltene Gelegenheit, bei einem sibirischen Indigenen Volk zu Gast zu sein, das weitgehend auf traditionelle Weise lebt.

Entlang der Tee-Straße - vom Baikalsee bis zur Mongolei

Sie reisen entlang der Tee-Straße, dem berühmten alten Handelsweg, von Irktusk über Ulan-Ude zur Mongolei und erleben dabei Russische und Burjatische Kultur und grandiose Landschaften. Die Menschen am Baikalsee verehren ihn als "Heiliges Meer", leben doch viele schon seit Jahrtausenden von ihm. Irkutsk, einst die Pionierstadt zur Erkundung Sibiriens und spätere Handelsstadt - das Tor zu Sibirien ist unsere erste Station am Baikal. Auf der Insel Olkhon genießen Sie die faszinierende Landschaft bei Wanderungen.

Natur und Kultur am Baikalsee - Frauenreise

Eine rundum erlebnisreiche und vielfältige Reise nach Sibirien. Ihr lernt Land und Leute kennen und seid zu Gast bei den Menschen, die in der Region leben: bei ganz unterschiedlichen russischen und buryatischen Familien. Die Region am Baikalsee ist durch grandiose Landschaften gekennzeichnet und sehr spirituell. Erstaunlicherweise ist der Buddhismus hier weit verbreitet – er gehört fest zu der Kultur und Lebensweise der Burjaten. Aber ebenso ist auch die schamanische Tradition lebendig – fest verankert in der Lebensweise der Menschen, die seit Jahrtausenden hier zu Hause sind!

Die Burjaten sind ein mongolisches Volk südlich des Baikalsees. Sie leben hauptsächlich in der autonomen Republik Burjatien und in den Gebieten von Tschita und Irkutsk. Kleinere Gruppen leben in der Mongolei und der Volksrepublik China. Sie stellen die größte nationale Minderheit in Sibirien dar. Neben Burjatisch sprechen sie vor allem Russisch.

 

 

Die Ewenken (auch: Evenki; alte Bezeichnung: Tungusen) sind ein indigenes Volk in Asien, Sibirien. Ewenkische Gruppen leben über ein großes Gebiet verteilt. Außer in der Mehrheit der Regionen Sibiriens gibt es Ewenken in der Mongolei und in China.

Itelmenen sind ein indigenes (authochtones) Volk, das hauptsächlich in Kamtschatka zu Hause ist.

Die Tofalaren (Eigenbezeichnung: Tofa, Tofalar, russisch Тофалары/Tofalary) sind ein Indigenes Volk in Russland. Sie sind die Nachfahren von Keten, Mongolen und Samojeden.  Die Tofa leben westlich des Baikalsees, im Raion Irkutsk. Bis zum ca 17. Jahrhundert sprachen sie eine ugrische Sprache, ähnlich der ihnen benachbarten Völker.

Partnerlinks

Schlüpfen Sie in eine andere Haut. Tauschen Sie Stadtwohnung gegen Jurte. Vergessen Sie Haustürschlüssel, Flachbildfernseher und Navi. Öffnen Sie Ihre Augen und Ohren für neue Welten, Gebräuche, Sprachen, Abenteuer und vor allem – für die Menschen. 

Wagen Sie sich in den Kosmos der indigenen Völker. Lernen Sie, staunen Sie, wundern Sie sich. Ihre Reise wird Sie bereichern und Ihnen einen neuen Blick auf die Welt schenken – und vielleicht auch auf sich selbst …

Kia Ora bringt Ihnen das Leben der indigenen Völker näher – in der Mongolei, in Russland, Nepal und Kanada. Unsere Begegnungsreisen mit Wanderungen oder Reittrekking sind immer mit einheimischer und deutschsprachiger Reiseleitung. Immer in kleinsten Gruppen. Immer im Einklang mit den Menschen vor Ort. Immer umweltschonend, nachhaltig und fair. Und immer faszinierend.