Winterreise am tiefsten See der Welt

Der Winter am Baikalsee in Sibirien ist schon etwas sehr besonderes und mit den Wintern in Mitteleuropa nur schwer vergleichbar. Sie erleben die faszinierende winterliche Atmosphäre am zugefrorenen «Brunnen der Erde». Unvergessliche Erlebnisse wie Eisfischen auf dem zugefrorenen Baikalsee, Wanderungen durch die zauberhafte, schneebedeckte Taiga und die Unterbringung bei Einheimischen in traditionellen Holzhäusern mit der russischen Banja und den köstlichen regionalen Spezialitäten machen diese Reise zu einem ganz besonderen Winterabenteuer.

Highlights: Ulan-Ude, Hauptstadt der Republik Burjatien - Dorf der Altgläubigen - Baikal-Nationalpark und Barguzin-Tal - Fahrt über das Eis des Baikalsees - Schneeschuh-Wanderung, Eisfischen und Eisbaden - zu Gast bei Familien - Insel Olkhon - Irkutsk

Reisedauer: 
9 Tage
Reiseverlauf: 

1. Tag: Ulan-Ude
Ankunft in Ulan-Ude, der Hauptstadt der Republik Burjatien. Transfer zum Hotel. Frühstück. Zeit zum Relaxen. Am Nachmittag sind wir zu Gast bei den Altgläubigen. Die Altgläubigen sind eine kleine russische Volksgruppe, die sich im 17. Jahrhundert von der Russisch-Orthodoxen Kirche abspaltete. In ihrem traditionellen  farbenfrohen Dorf, genießen Sie einmalige Volksmusik und ein leckeres Abendessen.

Übernachtung im Hotel (4*, Doppelzimmer, Dusche/WC, ruhige Lage im Stadtzentrum)
Frühstück und Abendessen


2. Tag: Ulan-Ude – Ust-Bargusin

Nach dem Frühstück fahren wir Richtung Baikalsee (mit unserem Minibus 270 km) zur Siedlung Ust-Bargusin. Unterkunft bei Familien, wo wir das typische Leben der Einheimischen teilen können. Russische Banja (Sauna).

Übernachtung bei einer Familie (Gästezimmer, gemeinsames Bad:Dusche/WC)
Frühstück, Mittagessen, Abendessen
270 km mit dem Bus

3. Tag: Ust-Bargusin - Barguzinsky Zapovednik (Naturschutzgebiet)
Fahrt mit dem Kleinbus über das Eis Richtung Norden zum ältesten Naturschutzgebiet in Russland, dem Barguzinsky Zapovednik (die strengste Kategorie des Naturschutzes in Russland). Unterwegs haben wir die Chance zur Beobachtung der Baikalrobben und zum Eisfischen. Unterkunft in der Ortschaft Dawscha bei einheimischen Familien in typischen sibirischen Holzhäusern.

Übernachtung im sibirischen Holzhaus, Gästezimmer
Frühstück, Mittagessen, Abendessen

 

4. Tag: Barguzinsky Zapovednik (Naturschutzgebiet)
Besuch des Museums des Barguzinsky-Naturschutzgebietes mit einer interessanten Ausstellung zur Tier- und Pflanzenwelt des Gebietes. Wanderung mit den traditionellen Schneeschuhen der sibirischen Jäger durch die zauberhafte, schneebedeckte Taiga. Übernachtung wie am Vortag in Dawscha.

Frühstück, Mittagessen, Abendessen

 

5. Tag: Barguzinsky Zapovednik (Naturschutzgebiet) – Ust-Bargusin
Fahrt entlang der Küste des Baikalsees auf einer Straße auf dem Eis des Baikal nach Süden zur Tschivirkuyski-Bucht. Besuch einiger kleiner Inseln in der Bucht, deren Grotten mit glänzenden Eiszapfen geschmückt sind. Besuch der Thermalquellen in der Zmeiinaja-Bucht (Schlangenbucht) und Möglichkeit dort zu baden. Eisfischen. Weiterfahrt nach Ust-Barguzin. Unterkunft bei Familien. Wir genießen die heimische Küche.

Übernachtung bei Familien im Gästezimmer.
Frühstück, Mittagessen, Abendessen

 

6. Tag: Ust-Bargusin - die Insel Olchon
Fahrt über den gefrorenen Baikalsee zur Insel Olchon (die größte Insel am Baikalsee) entlang der Küste des Baikalsees. Unterbringung in Gästehaus in der Siedlung Chuzhir.

Übernachtung im Gästehaus (komfortable gemütliche Zimmer mit Dusche/WC)
Frühstück, Mittagessen, Abendessen
 

7. Tag: die Insel Olchon
Besuch des Insel-Museums mit einer Sammlung über die Geschichte der Besiedlung der Insel von der Urzeit bis in die Gegenwart. Danach Ausflug zum berühmten Schamanenfelsen, wo früher regelmäßig schamanistische Rituale stattfanden. Der Rest des Tages ist zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

Frühstück, Mittagessen, Abendessen

 

8. Tag: die Insel Olchon - Irkutsk
Nach dem Frühstück Fahrt  entlang des Westufers Richtung Süden zur Stadt Irkutsk.

Übernachtung im Hotel (3*, Doppelzimmer, Dusche/WC im Zentrum)
Frühstück, Mittagessen, Abendessen

9. Tag: Irkutsk
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen.

Preis: 
1.350,00 Euro pro Person
Leistungen: 

 alle Transfers lt. Programm (privater Minibus)
- Übernachtungen in Hotels und Gästehäusern lt. Programm
(Hotel 4*, 3*, Doppelzimmer, Dusche/WC; Gästehaus komfortable Doppelzimmer mit Dusche/WC)
- Übernachtungen bei Familien lt. Reiseverlauf (Doppelzimmer, gemeinsames Badezimmer)
- Verpflegung lt. Programm (Frühstück, Mittagessen, Abendessen außer an Tag 1 und 9)
- alle Ausflüge inkl. Eintrittsgelder lt. Reiseprogramm
- Naturschutzgebühren
- Deutschsprachige Reiseleitung
- SympathieMagazin “Russland verstehen” (Infobroschüre des Studienkreis)

Nicht im Preis enthalten: 

- internationale An- und Abreise
- Reiseversicherungen
- Visum (ca 80,00 Euro)
- Einzelzimmerzuschlag Hotel und Gästehaus 30,00 Euro/Nacht

Einzelzimmerzuschlag: 
30,00 Euro/Nacht im Hotel oder Gästehaus
Anreise: 

Anreise per Bahn:

Wir empfehlen die Anreise mit der legendären Transsibirischen Eisenbahn – ein ganz besonderes Erlebnis, umweltfreundlich, nachhaltig und voller Begegnungen. Sie fahren durch 4 Vegetationszonen und 4 Zeitzonen, durch die großen Städte Russlands wie Ekaterinburg und Novosibirsk, über die großen Flüsse Sibiriens wie Ob und Jenisseij.


Anreise per Flugzeug:

z.B. mit Aeroflot je nach Verfügbarkeit ab 750,00 Euro

Reiseleitung: 

Julia G. - stellt sich Ihnen vor:
Fast von der Geburt an bin ich mit dem blauen Auge unseres Planeten, dem Baikalsee zusammen, liebe und hochachte den Väterchen Baikal mit jeder meiner Zelle.
Dazu habe eine Schule mit erweitertem Deutschunterricht besucht, lebte in Deutschland als Austauschschülerin und  studierte dann weiter Germanistik an der Burjatischen Staatlichen Universität.

All das erlaubte mir seit 2003 aktiv als Reiseleiterin und Dolmetscherin am Baikalsee zu arbeiten, um die deutschsprachigen Gäste mit der fasziniernden Natur des Baikalsees, der Kulturen
der Einheimischen in Sibirien und ihrem Alltagsleben hautnah bekannt zu machen.  

  

Ausrüstungsliste: 

für die Winterreise empfehlen wir:
- warme, am besten lange Unterkleidung
- warme gefütterte Stiefel mit dicker Sohle
- Mütze, Schal, Handschuhe
- Wollsocken
- warmer Daunenmantel oder Daunenjacke - mit Kaputze
- Sonnenschutz
- Sonnenbrille

Termine / Preise

Termine: 
02.02.2017 bis 05.03.2017
Reisedauer: 
9 Tage
Min. Teilnehmer: 4
Max. Teilnehmer: 4
Preis: 
1.350,00 Euro pro Person

Klima

Atmosfair
Klimarelevante Emissionen des Fluges: 
3.619 kg CO₂ (aus Frankfurt)
Freiwillige atmosfair-Spende für diese Reise: 
84,00 Euro

Partnerlinks

Schlüpfen Sie in eine andere Haut. Tauschen Sie Stadtwohnung gegen Jurte. Vergessen Sie Haustürschlüssel, Flachbildfernseher und Navi. Öffnen Sie Ihre Augen und Ohren für neue Welten, Gebräuche, Sprachen, Abenteuer und vor allem – für die Menschen. 

Wagen Sie sich in den Kosmos der indigenen Völker. Lernen Sie, staunen Sie, wundern Sie sich. Ihre Reise wird Sie bereichern und Ihnen einen neuen Blick auf die Welt schenken – und vielleicht auch auf sich selbst …

Kia Ora bringt Ihnen das Leben der indigenen Völker näher – in der Mongolei, in Russland, Nepal und Kanada. Unsere Begegnungsreisen mit Wanderungen oder Reittrekking sind immer mit einheimischer und deutschsprachiger Reiseleitung. Immer in kleinsten Gruppen. Immer im Einklang mit den Menschen vor Ort. Immer umweltschonend, nachhaltig und fair. Und immer faszinierend.