Mongolischer Altai - Reittrekking und zu Gast bei Kasachischen Familien

Kommen Sie mit in den West-Altai der Mongolei. Die hier lebenden Kasachen haben eine alte Tradition bewahrt: sie jagen bis heute mit dem Adler. Sie haben bei dieser Reise die Gelegenheit, Gast der Adlerjäger und deren Familie zu sein und zu erfahren, wie achtsam der Umgang der Menschen mit ihren Adlern ist.


Historisch hängt die Jagd der nomadisierenden Kasachen von den Goldenen Adlern ab. Eines der letzten wirklichen Wildgebiete Asiens, die Schönheit der Altai-Gebirgskette, bildet den Hintergrund für das außergewöhnliche Adler-Festival. Bei einem mehrtägigen Reittrekking lernen Sie eine überwältigende Landschaft im Westen der Mongolei vom Rücken der Pferde aus kennen.

Ein Kasachischer Mann erzählt: Der Adler ist ein majestätischer Vogel, der in den azurblauen Himmel fliegt, der Vogel, dessen Anblick ein Gefühl der Freiheit gibt, eine Vorstellung von Kraft, scharfem Geist und schwungvollem Flug. Seit Urzeiten haben die Nomaden die Freundschaft mit Adlern gepflegt. Die Kameradschaft eines Kasachen und des Adlers hält an bis in die heutige Zeit. Der Adlerjäger identifiziert sich mit dem Adler und fühlt seine himmlische Freiheit. Die Adlerjäger verehren den Adler und respektieren ihn zutiefst. In Beachtung der Tradition entlassen die Jäger ihre Adler, wenn diese ein bestimmtes Alter erreicht haben, in die Freiheit.

Reisedauer: 
18 Tage
Reiseverlauf: 

Abreise - z.B. mit der MIAT von Berlin oder Frankfurt

1. Tag - Ulaanbaatar
Abholung vom Flughafen, Transfer zum Hotel, Frühstück und Ausruhen. Tourbesprechung und Citytour mit den markantesten Plätzen und Sehenswürdigkeiten, Mittagessen im Restaurant. Besuch des buddhistischen Gandan-Klosters. Übernachtung im Hotel.

2. Tag - Bayanoelgii - der Westen der Mongolei
Inlandflug in den Altai - nach Bayan Oelgii. Transfer zum 10 km entfernten Ger Camp. Nach dem Mittagessen Besuch des Museums und der Moschee. Übernachtung im Ger.

3. bis 5. Tag - Oelgii – Tolbo See – Oelgii
Wir sind im großen Altai angekommen, die hohen Berggipfel sind schon schneebedeckt. Nach dem Frühstück Tagesausflug zu dem Tolbo See (50 km), Picknick. Der Tolbo ist ein sehr schöner Gebirgssee, an dessen Ufern sich viele Vögel aufhalten. Hier bleiben wir 2 weitere Tage um die Gegend zu erkunden.

6. und 7. Tag - Bayanoelgii – bei einer kasachischen Familie zu Gast

Übernachtung bei der Familie/separates Ger

8. Tag - Bayanoelgii - Kasachische Adlerjäger-Familie
Fahrt nach Oemoen Gol und Vorbereitung auf die Reit-Tour.

Übernachtung bei der Familie/separates Ger

9. Tag - Beginn des Reittrekkings
Reittour in Richtung Khaalgat. Wir reiten durch die Täler im Westaltai, umgeben von dem mächtigen Bergpanorama. Am Nachmittag besuchen wir eine kasachische Viehzüchterfamilie. Dort lernen wir mehr über das Leben im Altai.

10. Tag - Shar Nuur - Reiten zum Gebirgssee
An dem See Shar Nuur reiten Sie durch die herrliche Bergwelt und erfahren mehr über das Leben der Adlerjäger. Übernachtung in der kasachischen Jurte.

11. Tag - Shar Nuur – Bukhun Berg
Sie setzen die Reittour durch das Altaigebirge fort zum Berg Bukhun. Mittags Besuch einer kasachischen Familie, bei der Sie auch die Nacht verbringen werden.

12. Tag - Bukhun Berg – Gebirgsfluss Oemoen Gol
Vom Bukhun Berg reiten Sie zurück Richtung Oemoen Gol. Übernachtung im Ger.

13. Tag - Oemoen Gol – Ort Khatuu
Etwa 45 km reiten Sie mit den Pferden nach Khatuu, besuchen uralte Felszeichnungen, Petroglyphen, die Zeichen der Jahrtausende alten Kultur der Bergwelt des Altai. Übernachtung im Ger.

14. Tag - Ort Khatuu – Oelgii
Rückfahrt nach Oelgii 60 km. Übernachtung im örtlichen Camp.

15. Tag - Bayanoelgii – Ulaanbaatar – Hustai Nuruu Nationalpark
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Ulaanbaatar. Transfer in die Stadt, Mittagessen und Weiterfahrt (ca 110 km, gute Straße) zum Hustai Nuruu National Park.

Übernachtung im traditionellen Ger.

16. Tag - Hustai Nuruu Nationalpark
Der Nationalpark beherbergt unter anderem Przewalski Pferde, eine einzigartige Wildpferdart, die in der Mongolei ihre ursprüngliche Heimat haben.
Mit den Rangern beobachten wir die Przewalski Pferde an den Wasserstellen. Sie wurden vor mehr als 10 Jahren wieder erfolgreich hier ausgewildert. Sie erfahren im Projekt-Haus viel über diese wundervollen Pferde und ihre Geschichte.

Übernachtung im Ger

17. Tag - Hustai Nuruu Nationalpark – Ulaanbaatar
Rückfahrt nach Ulaanbaatar, Freizeit für Einkäufe oder Museumsbesuche (wir empfehlen das Nationalmuseum und Zanabazar Museum of Fine Arts).
Besuch eines mongolischen Konzertes und Abschiedsabendessen im Restaurant.
Übernachtung im Hotel.

18. Tag - Ulaanbaatar - Abreise
Transfer zum Flughafen und Heimreise.

Preis: 
3.330,00 Euro pro Person
Leistungen: 

alle Transfers im Land, Fahrer (Jeep bzw. Minivan)
Inlandflug nach Bayanoelgii und zurück nach Ulaanbaatar

2 Übernachtungen im Hotel 
(Ulaanbaatar 3* Kategorie, Doppelzimmer, Dusche/WC, Wlan, Restaurant)
7 Übernachtungen in den Ger-Camps (2 Betten, Ofen, Dusche/WC im Haus, Restaurant)
8 Übernachtungen bei den kasachischen Familien
 (einfache Unterkünfte im Homestay)
Vollverpflegung
 (Frühstück, Mittagessen, Abendessen)
Deutsch sprechende Reiseleitung und örtliche Guides

Eintrittsgelder laut Programm

alle Ausflüge und Teilnahme am Festival lt. Programm

Reittour: Pferde mit Ausrüstungen, lokale Pferdeführer

Eintritte in Naturschutzgebiete

SympathieMagazin „Mongolei verstehen“ (Infobroschüre, 1 Exemplar pro Buchung)

Nicht im Preis enthalten: 

Int. An- und Abreise, Flüge über uns buchbar, z.B. ab 750,00 Euro
Reiseversicherungen

Persönliche Ausgaben (zusätzliche Getränke, ggf. Trinkgelder, Souvenirs)

Einzelzimmerzuschlag: 
120,00 Euro

Bitte beachten Sie, dass es im Altai abends und nachts sehr kalt sein kann. Regenfälle und Wind können immer wieder die Tages- und Nachttemperaturen abkühlen.
Für die Reittour empfehlen wir Ihnen, Ihren eigenen Reithelm mitzubringen. 

Für die Ausrüstung empfehlen wir:
Regenkleidung, wasserundurchlässige Trekking-Schuhe
mgl. Angora-Unterwäsche, Wärmflasche (für Zeltübernachtungen)
warme Kleidung (Dauenenjacke), Mütze, Schal, Handschuhe
wasserundurchlässige, feste Trekkingschuhe
warmer Schlafsack, gute warme Qualität


Zimmer im Altai:
im Altai haben wir einfache Unterkünfte, die Hotels sind nicht komfortabel und entsprechen nicht europäischen Standards.
Bei den Familien /home stay können wir kein Einzelzimmer erwarten. Es ist möglich, vorab ein Einzelzimmer in einem einfachen Hotel über uns zu buchen (je nach Verfügbarkeit).

Anreise:
Flug mit der MIAT (Mongolian Airline) ab Frankfurt - Ulaanbaatar, Rückflug Ulaanbaatar - Berlin für ca 750,00 Euro / Person
bzw. ab/bis Frankfurt für ca 750 Euro / Person

Anreise: 

Flüge mit der MIAT ab Berlin über Kia Ora Reisen buchbar,
oder Flüge mit Aeroflot oder Turkish Airlines

Transsibirische Eisenbahn (individuell)

Termine / Preise

Juli bis August 2018
Reisedauer: 
18 Tage
Min. Teilnehmer: 2
Max. Teilnehmer: 8
Preis: 
3.330,00 Euro pro Person

Klima

Atmosfair
Klimarelevante Emissionen des Fluges: 
2.622 kg CO₂
Freiwillige atmosfair-Spende für diese Reise: 
61,00 Euro

Partnerlinks

Schlüpfen Sie in eine andere Haut. Tauschen Sie Stadtwohnung gegen Jurte. Vergessen Sie Haustürschlüssel, Flachbildfernseher und Navi. Öffnen Sie Ihre Augen und Ohren für neue Welten, Gebräuche, Sprachen, Abenteuer und vor allem – für die Menschen. 

Wagen Sie sich in den Kosmos der indigenen Völker. Lernen Sie, staunen Sie, wundern Sie sich. Ihre Reise wird Sie bereichern und Ihnen einen neuen Blick auf die Welt schenken – und vielleicht auch auf sich selbst …

Kia Ora bringt Ihnen das Leben der indigenen Völker näher – in der Mongolei, in Russland, Nepal und Kanada. Unsere Begegnungsreisen mit Wanderungen oder Reittrekking sind immer mit einheimischer und deutschsprachiger Reiseleitung. Immer in kleinsten Gruppen. Immer im Einklang mit den Menschen vor Ort. Immer umweltschonend, nachhaltig und fair. Und immer faszinierend.