Sibirien - Vergessene Völker im wilden Osten

Sibirien - Vergessene Völker im wilden Osten

Reichhaltiger Bildband mit Texten von James Forsyth, Günther Doeker-Mach und Fred Mayer. Mit Fotografien von Fred Mayer.
Das Buch handelt von der Selbstbestimmung und den eigeborenen (Indigenen - Amn. GW) Völkern in Sibirien, von den vergessenen Völkern im wilden Osten - Seejägern, Trappern und Jägern, Fischern und Rentierfarmen und von deren Traditionen. James Forsyth gibt einen Einblick in die Geschichte der Völker Sibiriens.

Seiten: 
207
Erscheinungsjahr: 
1993
Ausgabe: 
1. Auflage
Herausgeber: 
Günther Doeker-Mach
Verlag: 
Scalo Verlag
ISBN: 
3-905080-43-5
Bezug zu Reise: 
Mit den Tofalar durch die Taiga - zu Gast bei Indigenen in Sibirien
Bezug zu Reiseziel (Land): 
Russland

Partnerlinks

Schlüpfen Sie in eine andere Haut. Tauschen Sie Stadtwohnung gegen Jurte. Vergessen Sie Haustürschlüssel, Flachbildfernseher und Navi. Öffnen Sie Ihre Augen und Ohren für neue Welten, Gebräuche, Sprachen, Abenteuer und vor allem – für die Menschen. 

Wagen Sie sich in den Kosmos der indigenen Völker. Lernen Sie, staunen Sie, wundern Sie sich. Ihre Reise wird Sie bereichern und Ihnen einen neuen Blick auf die Welt schenken – und vielleicht auch auf sich selbst …

Kia Ora bringt Ihnen das Leben der indigenen Völker näher – in der Mongolei, in Russland, Nepal und Kanada. Unsere Begegnungsreisen mit Wanderungen oder Reittrekking sind immer mit einheimischer und deutschsprachiger Reiseleitung. Immer in kleinsten Gruppen. Immer im Einklang mit den Menschen vor Ort. Immer umweltschonend, nachhaltig und fair. Und immer faszinierend.