Projekt Mongolei - Baikalsee - mit Kia Ora Reisen und Menschenrechte 3000

Nun geht es wieder los: wir brechen auf zu unserer Projektreise in die Mongolei. Seit 2004 hat Kia Ora - authentisch reisen das Projekt des Künstlers Michael Grey Wolf Guruev mit unterstützt, seit 2011 gemeinsam mit der Freiburger Organisation Menschenrechte 3000 e.V. Wir fahren in die Mongolei um die Kunstwerke - wunderschöne Skulpturen aus Holz, Gemälde, Teppiche und Grafiken - für das soziale Projekt am Baikalsee nach Russland zu bringen. Grey Wolf hatte uns bevor er starb gebeten seine Sachen zu bewahren, seine Hinterlassenschaft zu verwalten und uns zu kümmern. Denn - er wollte am Baikalsee ein Museum bauen, nicht nur das - er hatte ein großes soziales Projekt für die Indigenen Sibiriens geplant! Traditionelle Kunsthandwerke, Workshops, eine Bildungseinrichtung für Jugendliche, Informationsraum für Besucher und natürlich auch indigener Tourismus - das sind nur einige der Inhalte, die realisiert werden sollten. Gerade an dem Tag, als unser russischer Freund uns mitteilte, dass das Grundstück für das Museumsprojekt am Baikalsee nun feststeht, erreichte uns die Nachricht vom Tod unseres Freundes Grey Wolf. Seitdem arbeiten wir daran, die Werke zu inventarisieren, zu pflegen, sicher aufzubewahren und für den Transport nach Russland vorzubereiten. Natürlich gehört auch sein Hausrat - allem voran ein wunderschönes von ihm selbst angefertigtes Ger (mongolische Jurte) dazu! Wir sind sehr sehr dankbar, dass wir im Distrikt Olkhon am Baikalsee einen wunderbaren geeigneten Platz finden durften! Wir sind stolz darauf und froh darüber, dass die Einheimischen Ewenken (sibirisches Rentiernomaden-Volk) und die Schamanen und Umweltschützer der Region dem Bau des Museums zugestimmt haben! Wir berichten demnächst aktuell weiter! Mehr über das Projekt HIER und bei Menschenrechte 3000.

 

Bezug zu Land: 

Partnerlinks

Schlüpfen Sie in eine andere Haut. Tauschen Sie Stadtwohnung gegen Jurte. Vergessen Sie Haustürschlüssel, Flachbildfernseher und Navi. Öffnen Sie Ihre Augen und Ohren für neue Welten, Gebräuche, Sprachen, Abenteuer und vor allem – für die Menschen. 

Wagen Sie sich in den Kosmos der indigenen Völker. Lernen Sie, staunen Sie, wundern Sie sich. Ihre Reise wird Sie bereichern und Ihnen einen neuen Blick auf die Welt schenken – und vielleicht auch auf sich selbst …

Kia Ora bringt Ihnen das Leben der indigenen Völker näher – in der Mongolei, in Russland, Nepal und Kanada. Unsere Begegnungsreisen mit Wanderungen oder Reittrekking sind immer mit einheimischer und deutschsprachiger Reiseleitung. Immer in kleinsten Gruppen. Immer im Einklang mit den Menschen vor Ort. Immer umweltschonend, nachhaltig und fair. Und immer faszinierend.